Geschäftseröffnung

Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass es so kompliziert ist und so teuer einen eigenen Webshop zu eröffnen. Das ca. 15% des Verkaufspreises nur in den Zahlungsverkehr und in die laufenden Kosten des Onlineshops fließen – krass. Bin von weniger ausgegangen, weiss aber gar nicht warum?

Die ganzen Hinweise rechtlich sauber zu generieren und zu platzieren macht graue Haare, genau wie eine für alle faire Preisgestaltung. Aber drauf… Schwamm drüber. Jetzt gibt es Sekt denn: Der Shop ist jetzt offiziell eröffnet und die ersten beiden Produkte sind eingepflegt, weitere folgen in Kürze. Alle Produkte sind im „Abverkauf“, d.h. es werden nur bereits gedruckte Miniaturen im System eingepflegt und nur so viele, wie auf Lager sind. Man verzeihe mir, meinem hohen Alter und meinen Nerven – aber alles andere versetzt mich nur schon in Gedanken in Panik

So und jetzt gibt es Sekt… oder ein anderes hochgeistiges Getränk 🥳

ps. Ich bitte die mehrfache Verlinkung auf den Shop zu entschuldigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: